Mit der 'Manufakturellen Schmuckgestaltung' bei den Wiener Schmucktagen 2015 / by Christiane Köhne

 Im Schaufenster der Galerie moha von links nach rechts Arbeite von: Stephanie Hensle, Christiane Köhne, Frieda Dörfer, Katharina Gisch.

Im Schaufenster der Galerie moha von links nach rechts Arbeite von: Stephanie Hensle, Christiane Köhne, Frieda Dörfer, Katharina Gisch.

Im Rahmen der Wiener Schmucktage 2015 präsentieren Frieda Dörfer, Katharina Gisch, Yolanda Heintze, Stephanie Hensle und Christiane Köhne vom 3. bis 7. November 2015 aktuelle Arbeiten unter dem Titel „Manufakturelle Schmuckgestaltung“ zum ersten Mal in Österreich in der Galerie moha. Alle Künstlerinnen haben für die ausgestellten Schmuckstücke die historische Gravurtechnik Guillochieren verwendet.

Galerie moha                                                                      Köllnerhofgasse 3
1010 Wien

Es gibt geführte Touren, Vorträge, Workshops, Atelierbesuche und ein abschließendes Schmuckfrühstück.

 

 

Ein Artikel über u.a. die Ausstellung in der Galerie' moha' in den Salzburger Nachrichten. Danke für das sehr nette Gespräch mit der Journalistin und Autorin des Artikels Hedwig Kainberger im Vorfeld.